Verzeichnis » Afrika » Ägypten » Nilkreuzfahrt und Relaxen in Aegypten

Nilkreuzfahrt und Relaxen in Aegypten

Nilkreuzfahrt und Hurghada, Grand Hotel (17. April 2005)

Urlaub im Land der Pharaonen 

Da wir das ganze Jahr über, wie auch viele andere, durch unsere Arbeit das ganze Jahr über sehr eingespannt sind, freuen wir uns jedes Jahr aufs Neue, auf unseren wohl verdienten Urlaub. Alleine das Planen und herumstöbern in den Katalogen, oder auch im Internet ist immer wieder spannend, denn wir lieben es neue Orte kennen zu lernen und neue Kulturen zu erleben. Ich weiß, immer wenn ich in den Katalogen rum blättere, fühle ich mich ein wenig so, als ob ich schon fast da wäre.

Nilkreuzfahrt

So auch bei der Zusammenstellung unseres letzten Urlaubes. Wir hatten uns überlegt, das Land der Pharaonen für uns zu entdecken. Aber ein einfacher Hotelurlaub sollte da nicht reichen, denn wenn man schon da ist wollten wir natürlich auch so viel wie nur irgend möglich von der Umgebung sehen und uns einen einzigartigen Eindruck des Landes verschaffen, in dem die Götter zu Hause sind. Da alles sehr weit auseinander liegt, hatten wir uns also dazu entschlossen unseren Urlaub mit einer Nilkreutzfahrt zu beginnen, denn hierbei haben wir, in kürzester zeit die Gelegenheit, so viel wie nur nur möglich vom Land zu sehen und gleichzeitig auch ein wenig zu entspannen. Unser Flug startete dann also von Hannover und mit einer Flugzeit von etwa vier einhalb Stunden waren wir dann auch schon angekommen. Um hier an der Passkontrolle vorbei zu kommen, braucht man ein gültiges Visum für seinen Aufenthalt, das gute allerdings ist, das wir uns um solche Dinge nicht kümmern mussten, denn das erledigt alles der Reiseveranstalter für uns.

Auf dem Schiff

Bevor es dann mit dem Bustransfer zum Hotel ging, haben wir noch Geld am Flughafen gewechselt, denn während der ganzen Reise auf dem Schiff hat man kaum die Gelegenheit sein Geld umzutauschen und ich kann ihnen sagen, etwas zu kaufen findet man immer. Nach einem Frühstück ging unsere Endeckungsreise dann auch schon los Richtung Schiff. Das Schiff lag in Luxor, nachdem wir angekommen waren, haben wir erst einmal unser Gepäck in unsere Kabine gebracht. Hier war es klein, aber fein. Das war für uns aber in Ordnung, denn wir haben uns ja eh nur zum schlafen hier aufgehalten. Unseren ersten Abend an Bord haben wir mit einem schönen Abendessen und einem Gläschen Wein an Deck ausklingen lassen, bevor es dann am nächsten Tag weiter mit unserer Traumreise ging.

Karnak - Tempel

Am ersten Tag unserer Reise, ging es schon ziemlich früh aus dem Bett, was nicht ganz so schlimm war, denn noch waren wir es von unserem Arbeitsalltag gewohnt früh aufzustehen. Nur 10 Minuten zu Fuß, von der stelle wo wir mit unserm Schiff angelegt haben lagen die Karnak - Tempel. Mit 5000 qm ist es die größte Tempelanlage von Ägypten, leider ist aber nur noch ein Teil davon erhalten geblieben, aber ich finde gerade so etwas, macht es so sehenswert. Der Tempel ist dem Gott Amun gewidmet, dem König der Götter. In der Fassade gibt es zahlreiche Gänge, nur leider darf man diese nicht besichtigen.Zur Mittagszeit waren wir dann wieder auf unserem Schiff und konnten, ein wenig Sonne tanken, damit wir wieder richtig Kraft schöpfen können, für den den nächsten Ausflug. Am späten Abend erreichten wir die schleuse von Esna, hier kann alles ein wenig länger dauern, denn pro Stunde werden hier nur zwei Schiffe durchgelassen, aber das störte uns nicht, denn wir hatten es ja nicht eilig, sondern wollten nur entspannen.

Horus Tempel

Am nächsten Morgen ging es dann zu den best erhaltenden Tempel in Ägypten, den Horus Tempel. Man sagt, um die verstorbenen im Jenseits zu schützen, wäre der Grund warum man den Tempel auf der Westseite des Nils gebaut haben soll. Das ist natürlich eine reine Glaubenssache. Das Romantischste an diesem Ausflug war wohl das wir hin und zurück mit einer Kutsche transportiert worden sind. Das einzige was immer ein wenig stört ist das man sich nicht so viel Zeit lassen kann wie jeder möchte, denn auch auf so einer Reise gibt es Zeit Regelungen, wofür wir allerdings auch Verständnis haben, denn jeder möchte in der kürzesten Zeit, so viel wie möglich sehen. Unser Mittagessen nahmen wir also an Bord zu uns bis wir dann am etwas späteren Nachmittag in Kom Ombo angekommen waren, der schon vom schiff aus zu sehen war. Hier blieben wir auch nicht so lange, denn es ging nach kurzem Aufenthalt schon weiter nach Assuan. Der Abend war besonders schön, denn es wurde uns 1001 geboten, mit orientalischer Musik und Tänzen.

Assuan

Am nächsten Tag in Assuan ging es dann mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten weiter, wie zum Beispiel dem Isis Tempel, Assuan Staudamm. Zum Abend hin machten wir uns auf den Weg zum Markt, da heißt es echt Augen zu und durch. Hier gibt es wirklich zahlreiche Händler, die ihre Waren an den Mann bringen möchten und ich musste echt aufpassen, dass ich nicht einfach nur aus Freundlichkeit etwas kaufe.Langsam konnte ich es kaum noch erwaten das es zurück zum Hotel ging, denn egal wie viel Spaß es macht sich diese ganzen Dinge anzuschauen, war ich mitlereile sehr erschöpft und heil froh, das wir zuerst die Kreutzfahrt gemacht haben. Bevor es aber zurück zum Hotel ging machten wir noch Stopps in Abu Simbel und Esna.

Grand Hotel Hurghada

Dann ging es endlich los zu unserem Grand Hotel, das nur zehn Kilometer von Hurghada entfernt lag.Es war ein sehr familienfreundliches Hotel, das direkt an einem Privatstrand lag. Das Hotel war sehr gut ausgestattet, mit Hotel eigenem Billard und Internet Cafe, wie einer Apotheke, Blumengeschäft, Friseursalon, Fitnessraum und noch vieles vieles mehr. Einfach unglaublich! Sehr gut fand ich allerdings, das es hier auch Personal gab das Deutsch gesprochen hat, das erleichtert natürlich so einiges für uns Urlauber.Wir haben unseren Urlaub so richtig schön ausklingen lassen, mit allem was dazu gehört.So viel haben wir nie wieder in einem einzigen Urlaub erlebt und verarbeiten müssen. ich würde sagen das war der schönste Urlaub den ich je gemacht habe.

Dieser Reisebericht wurde am 18. September 2007 von Studi verfasst.

Hat Ihnen dieser Bericht gefallen?

Bisher hat 1 Leser diesen Bericht bewertet. Loggen Sie sich ein, damit auch Sie diesen Bericht bewerten können.

6 Sonnen (Exzellent)

Wie bewerte ich Berichte?

Möchten Sie diesen Bericht kommentieren?


Dann loggen Sie sich ein und los geht's! Wir freuen uns über Ihre Meinung.

Diesen Reisebericht verlinken:




Login


Benutzer:
Passwort:
Nicht registriert?

Jetzt kostenlos bei adios.de registrieren


Passwort vergessen?

Neues Passwort per Email anfordern